Inhouse-Trainings SYMPAthische Psychiatrie

Aus der jahrzehntelangen Praxis und Forschung der Heidelberger Systemiker zur systemischen Familientherapie psychischer Störungen entstand ab 1996 die Idee, neben einzelnen Professionellen auch ganze psychiatrische Einrichtungen gemeinsam systemtherapeutisch weiterzubilden.
Ergebnis einer mehrjährigen Entwicklungsarbeit ist SYMPA: „Systemtherapeutische Methoden psychiatrischer Akutversorgung“.

SYMPA ist ein Behandlungskonzept für ganze Stationen und Klinikabteilungen, idealerweise in Zusammenarbeit mit ihren außerstationären Kooperationspartnern wie Heimen, betreutem Wohnen oder sozialpsychiatrischen Diensten. SYMPA ist auch ein 18-tägiges berufsgruppen- und einrichtungsübergreifendes Weiterbildungscurriculum von 9 x 2 Tagen verteilt über zwei Jahre. Theorie, Behandlungspraxis, Weiterbildungscurriculum und Forschungsergebnisse sind zusammenfassend beschrieben in Jochen Schweitzer und Elisabeth Nicolai (2010): SYMPAthische Psychiatrie: Handbuch systemisch-familienorientierte Arbeit. Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht.

SYMPA-Weiterbildung und SYMPA-Behandlungskonzept sind seit 2003 in fünf Versorgungskliniken erprobt und evaluiert worden, derzeit in vier weiteren Kliniken und bei deren regionalen Partnern. 
Die 18-tägige SYMPA-Weiterbildung entspricht in Anspruch, Didaktik und Inhalt weitgehend den Grundkursen im hsi, illustriert an und zugeschnitten auf psychiatriespezifische Themen. AbsolventInnen können am hsi ihre Weiterbildung im Praxisjahr Systemische Therapie und Beratung oder im Aufbaukurs Systemische Therapie und Beratung fortsetzen, bis hin zur jeweiligen Zertifizierung bei DGSF oder SG. SYMPA-Inhouse-Trainings werden koordiniert von den hsi-LehrtherapeutInnen Liz Nicolai und Jochen Schweitzer.
Zum derzeit 10-köpfigen Trainerteam gehören psychiatrisch wie systemtherapeutisch langjährige erfahrene Chef- und Oberärzte, Psychologinnen und Sozialarbeiterinnen.
Interessierte Kliniken, teilstationäre und ambulante psychiatrische Dienste können sich über das hsi-Organisationsbüro unter info(at)hsi-heidelberg.de an die beiden Koordinatoren wenden.