Seminare

Systemische Beratungskompetenzen für die Schule – Wie gelingt der Transfer?

Kurt Hahn

Fachleute der Jugendhilfe und angrenzender Berufsfelder sind in vielen Schulen zunehmend gern gesehene Kooperationspartner. Auch schulintern qualifizieren sich in steigender Zahl viele Fachkräfte für Methoden der Gesprächsführung, Beratung und Moderation. Für die Anreicherung des lernenden Systems Schule mit Beratungs- und Gesprächsführungskompetenzen haben sich vielerorts systemisch-lösungsorientierte Konzepte und Vorgehensweisen bewährt. Der Brückenschlag systemischer Konzepte, Haltungen und Methoden in den schulischen Kontext gelingt umso leichter, wenn dabei die jeweilige schulische Organisationstrance und Besonderheiten schulischer Erlebenswelten berücksichtigt werden.

Das Seminar soll Prozesse gelingender Kooperation an Schulen anregen und unterstützen.

Veranstaltungsort: Helm Stierlin Institut
Termin: Mo. 30.– Di. 31. Oktober 2017
Zeit: Beginn 1. Tag 10:00 Uhr
Ende 2. Tag 16:00 Uhr
Teilnahmegebühr: Euro 260,—

Anmeldung

Die Akkreditierung aller Veranstaltungen (LÄK, LPK Baden-Württemberg) ist bei den Kammern beantragt.

 

 


[ Anfang der Seite ]