Emotionsfokussierte Paartherapie

An wen richtet sich die Fortbildung?

Die Fortbildungsblöcke 2 bis 4 setzen die Teilnahme am hsi-Seminar „Einführung in die Emotionsfokussierte Paartherapie“ 2017 oder eine äquivalente Einführung in die EFT voraus.

Was bietet die Fortbildung inhaltlich?

In den Fortbildungsblöcken 2 bis 4 wird das Material der Einführung vertieft und die Anwendung bei konkreten Fällen dargestellt. Der Dozent wird live mit Paaren arbeiten und diese Arbeit mit den TeilnehmerInnen im Sinne einer Live-Supervision diskutieren. Weiterhin werden die TeilnehmerInnen in Kleingruppen vier bis fünf Fälle besprechen und in Rollenspielen, EFT Techniken, anwenden. Dabei wechseln die TeilnehmerInnen die Kleingruppenrollen als TherapeutIn, Paar und BeobachterIn. Der Dozent supervidiert die Kleingruppen. Die Kleingruppenzusammensetzung ändert sich zwischen den Kursen 2 bis 4.

Fortbildungsinhalte

Ziel der Vertiefung ist es, den TeilnehmerInnen nicht nur die Möglichkeit zu geben, EFT-Techniken in Rollenspielen als TherapeutIn konkret anzuwenden, sondern auch die Methode aus der Perspektive eines Paares zu erleben, dass eine EFT-Beratung erhält und dem TherapeutIn Rückmeldung über das eigene Erleben zu geben.

Kurstermine

Kursleiter: Volker Thomas

Block 2 (Donnerstag bis Samstag) 19.–21.10.2017 1. Tag 10:00 h
Block 3 (Montag bis Mittwoch) 30.04.–02.05.2018 1. Tag 10:00 h
Block 4 (Donnerstag bis Samstag) 11.–13.10.2018 1. Tag 10:00 h

Veranstaltungsort:
Praxis Rüdiger Retzlaff
Im Weiher 12, 69121 Heidelberg-Handschuhsheim

Zeit:
Beginn 1. Tag 10:00 h
Ende 3. Tag 16:00 h

Teilnahmegebühr:
Euro 390,– pro Block + einmalige Organisationsgebühr Euro 80,–

Gruppengröße:
ca. 24 Personen