Systemische Gruppenpsychotherapie

Systemisches Denken birgt einen reichhaltigen Schatz für die gruppen-psychotherapeutische Arbeit. Konsequente Übertragungen auf gruppen-therapeutische Kontexte und daraus resultierende praktische Vorgehensweisen lassen sich jedoch in der Literatur wenig finden. Im Seminar wollen wir bewährte Grundüberlegungen für eine systemische Arbeit mit Gruppen vorstellen sowie konkretes Handwerkszeug für eine wertschätzende, lösungs- und ressourcenorientierte Arbeit in Gruppen anbieten. Im interaktiven Austausch mit der Gruppe sollen dabei zentrale Ideen, wie auftragsorientiertes Arbeiten in Gruppen, Förderung von Perspektivenvielfalt, Klienten als Co-TherapeutInnen und TherapeutInnen als ProzessmediatorInnen für Selbstorganisation in Gruppen erfahrbar gemacht werden.

Veranstaltungsort:
Helm Stierlin Institut

Termine:
Freitag bis Samstag, 16.–17. November 2018
Montag bis Dienstag, 02.–03. Dezember 2019

Zeit:
Beginn 1. Tag: 10:00 Uhr
Ende 2. Tag: 16:00 Uhr

Teilnahmegebühr:
Euro 260,–

 

Hier können SIe sich anmelden.