Curriculare Weiterbildungen

Das hsi bietet berufsgruppen- und arbeitsfeldübergreifende Weiterbildungen an. In unseren Gruppen treffen sich Medizinerlnnen, PsychologInnen, (Sozial-)PädagogInnen, SozialarbeiterInnen, SeelsorgerInnen, LehrerInnen, Fachpflegekräfte, UnternehmensberaterInnen, Coaches, (Sozial-)ManagerInnen sowie MitarbeiterInnen aus Hochschulen, Justiz und Politik.

Unsere dreijährige Weiterbildung Systemische Therapie und Beratung ist als Basis für professionelles Handeln in vielen Kontexten angelegt.

Bevorzugt für Studierende der Humanwissenschaften (Psychologie, Sozialwissenschaften, Sozialarbeit, Medizin, Theologie, Lehramt, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften) im Bachelor- oder konsekutiven Masterstudium, die schon während des Studiums eine praxisorientierte Basiskompetenz in Systemischer Therapie und Beratung erwerben wollen, bieten wir den Grundkurs Systemische Therapie und Beratung für Studierende an.

Ein- bis zweijährige Aufbaucurricula vermitteln spezialisierte Kompetenzen
Seminarreihe Paartherapie Vertiefung 
Weiterbildung Systemische Kinder- und Jugendlichentherapie
Weiterbildung Systemische Supervision und Mediation
Weiterbildung systemisch integrative Sexualtherapie (DGfS) 2022/2023

Grundständig angelegt ist die zweijährige Weiterbildung Systemisches Coaching und Organisationsentwicklung für Beratung in der Arbeitswelt. 

In unserer Weiterbildung Bausteine für eine Systemische Pädagogik können LehrerInnen und andere pädagogisch Tätige die Anwendung systemischer Konzepte in pädagogischen Kontexten erforschen, erproben und für den Transfer in ihr Umfeld „maßgeschneidert“ erfinden.

Am Ende einer curricularen Weiterbildung stellt das hsi eine detaillierte Abschlussbescheinigung aus.

Bewerbungsfrist für Weiterbildungen:
Bewerbungen werden erbeten bis zum 30. September 2020 bzw. 31. Juli 2021 (Kursbeginn Herbst). Bewerbungen werden innerhalb dieser Frist bevorzugt behandelt, sind aber auch später noch möglich.

Rücktritt von einer Weiterbildung:
Ein Rücktritt ist bis spätestens 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn nur schriftlich und gegen eine Bearbeitungsgebühr möglich. Bei den Weiter- und Fortbildungen ist die Bearbeitungsgebühr gleich der Organisationsgebühr. Bei späterem Rücktritt wird die gesamte Kursgebühr einbehalten.