Systemische Paartherapie

An wen richtet sich die Weiterbildung?

Die Nachfrage nach professioneller Paartherapie und –beratung nimmt ständig zu und damit wächst auch das Bedürfnis nach qualifizierter Weiterbildung in diesem Feld. Bevorzugt angesprochen sind Personen, die in psychosozialen und beratenden Institutionen oder in freien psychologischen, ärztlichen und psychotherapeutischen Praxen Paartherapie und Paarberatung bereits anbieten oder in Zukunft anbieten wollen.

Weiterbildungskontexte

In dieser Weiterbildung wird systemisches Denken für das komplexe Praxisfeld der Paartherapie und Paarberatung aufbereitet und eine Vielzahl von effizienten Methoden und Interventionen vorgestellt und eingeübt. Im Blickpunkt stehen ressourcen- und lösungsorientierte Handlungsmodelle, die (häufig unterschiedliche) Erwartungen und Aufträge des Paares erkunden, nutzen und während des Beratungsgesprächs weiterentwickeln, so dass Veränderungsimpulse sowohl die Individualität der beiden Partner berücksichtigen als auch einen neuen, wertvollen Blick auf die Gemeinsamkeit erlauben. In liebevolle Einladungen verpackte, fein abgestimmte Interventionen fördern das Paargefühl, wie auch das Verantwortungsgefühl des Einzelnen für sich selbst, und schaffen ein Klima wachsender Toleranz, Experimentierfreude und Neuorientierung.

Die Vielfalt therapeutischer und beratender Vorgehensweisen wird durch die unterschiedlichen Themen, Arbeitsweisen und Lieblingsmethoden der verschiedenen ReferentInnen präsentiert.

Ziel der Weiterbildung Systemische Paartherapie ist es, den TeilnehmerInnen umfassende Kompetenz für das professionelle Handeln in der Arbeit mit Paaren zu vermitteln. Dabei setzen die TeilnehmerInnen in ihrem persönlichen Praxisprojekt ihre eigenen, ganz individuellen Ideen und Lernschritte um.

Besonderes Highlight in dieser Weiterbildung bildet der Fachtag:

„Liebes-Comeback - Wie die Liebe nach Konflikten und Krisen wieder gelingen kann“, den die vier Dozentinnen am 11.07.2019 gemeinsam gestalten. Nähere Infos dazu, finden Sie auf unserer Homepage unter  www.hsi-heidelberg.de

Themenschwerpunkte Paartherapie

  • Kontext von Paarberatung/-therapie, „Kundenwünsche“ und Akquise (Klinik, Beratungsstelle, Praxis, Beziehungscoaching u.a.m.)
  • Entwicklung und Zukunftsaussichten von Paarberatung/-therapie
  • Die Gestaltung einer paartherapeutischen Praxis
  • Setting, Rahmen und Auftragssituation
  • Dauer, Häufigkeit, Beginn und Abschluss
  • Verläufe innerhalb von Paarberatungen/-therapien, Erstgespräche, Folgegespräche, Kriseninterventionen, Kurzzeitmodelle
  • Mediation und Trennungsberatung, Komplexität von Patchworksystemen, die Dynamik zahlreicher Partnerschaften im Laufe eines Lebensprozesses
  • 60 plus, Spezifik der Beratung von Paaren in höherem Lebensalter
  • Theorie von Paarbeziehungen, Paartypologien, Beziehungsmuster
  • Individuelle und gemeinsame Lebensträume, Beziehungsideale
  • Gesellschaftliche Paar- und Familienmodelle, Arbeitsteilung, Männer- und Frauenrollen etc.
  • Erfolgreiches Arbeiten im Modell der Co-Therapie
  • Das (Er)Finden passfähiger Interventionen (Neugier etc.)
  • Kreatives Arbeiten mit Metaphern, Symbolen, Ritualen, Liedern u.v.a.m.
  • Sexualität, Lust, Erotik
  • Paarorientierte, erfindungsreiche therapeutische Sprachmuster
  • Konzepte des Paarcoachings

Aufnahmevoraussetzungen Paartherapie

  • Abgeschlossenes Studium in einem psychosozialen Beruf
  • Dreijährige Weiterbildung in Systemischer Therapie/Beratung bei einem der Mitgliedsinstitute der Dachverbände SG und DGSF

Bewerbungen

Es werden folgende Bewerbungsunterlagen benötigt:

  • Bewerbungsbogen mit Passfoto (Bogen bitte anfordern bzw. als PDF herunterladen)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis der abgeschlossenen systemischen Weiterbildung (Therapie/Beratung)
  • Nachweis der therapeutischen oder beratenden Arbeit mit Paaren

Abschluss Weiterbildung Systemische Paartherapie

Am Ende der curricularen Weiterbildung stellt das hsi eine detaillierte Weiterbildungsbescheinigung aus.
 

Bewerbungen erbeten bis 30. September 2018 an:

hsi
Helm Stierlin Institut e.V.
Schloß Wolfsbrunnenweg 29
69118 Heidelberg

Kurstermine Systemische Paartherapie

Block 1 (Donnerstag bis Samstag) 21.–23.03.2019 1. Tag 10:00 h
Block 2 (Donnerstag bis Samstag) 23.–25.05.2019 1. Tag 10:00 h
Block 3 (Donnerstag bis Samstag) 11.–13.07.2019 1. Tag 10:00 h
Block 4 (Donnerstag bis Samstag) 05.–07.09.2019 1. Tag 10:00 h
Block 5 (Montag bis Mittwoch) 07.–09.10.2019 1. Tag 10:00 h
Block 6 (Donnerstag bis Samstag) 05.–07.12.2019 1. Tag 10:00 h

Veranstaltungsorte:
Helm Stierlin Institut

Zeit:
Beginn 1. Tag: 10:00 h
Ende 3. Tag: 14:00 h

Teilnahmegebühr:
Euro 370,– pro Block + einmalige Organisationsgebühr Euro 80,–

Gruppengröße:
ca. 24 Personen